Programm
/ Kursdetails

Einführung in MSC - Mindful-Self-Compassion Achtsames Selbstmitgefühl nach K. Neff und Chr. Germer

Für Therapeut_innen und Berater_innen, Coaches, Supervisor_innen, Menschen in helfenen und pflegenden Berufen

Widerfährt uns emotionaler Schmerz, so widerstreben wir diesem Erleben automatisch: Wir versuchen es zu bekämpfen, davor zu fliehen oder verstricken uns darin, was das Leid nur verschlimmert. Meist schämen wir uns und geben uns selbst die Schuld. Scham und Selbstverurteilung sind zentrale transdiagnostische Prozesse, die psychische Erkrankungen aufrechterhalten. Geborgenheit, Verbundenheit, Güte sowie die Fähigkeit, Fürsorge annehmen zu können, sind wichtige Aspekte des Mitgefühls, die notwendig sind, um belastende Emotionen effektiv zu regulieren. Studien belegen zunehmend die positiven Wirkungen von Selbstmitgefühl auf unser Wohlbefinden. Selbstmitgefühl erscheint zudem ein zentraler Wirkmechanismus in der Psychotherapie und im Achtsamkeitstraining zu sein. Neurowissenschaftliche Studien belegen auch, dass Training in Mitgefühl in helfenden Berufe vor Burnout schützen kann.

In den letzten Jahren wurden Interventionen entwickelt, die Mitgefühl mit uns selbst und mit anderen explizit trainieren. Das nicht-klinische Trainingsprogramm Mindful Self-Compassion (MSC) wurde 2010 von Christopher Germer & Kristin Neff in den USA entwickelt (http://msc-selbstmitgefuehl.org ).

In diesem Seminar haben Sie die Möglichkeit, Selbstmitgefühl als Ressource für sich selbst und in Ansätzen als neue klinische Intervention zu entdecken. Es wird das theoretische Modell von Mitgefühl vermittelt, der Forschungsstand zur Anwendung von mitgefühlsbasierten Interventionen vorgestellt.

Wichtiger Hinweis:
Die Veranstaltung besteht aus einem Vortrag zu Theorie und Hintergründen und weiter zum großen Teil aus Selbsterfahrung, die uns in Kontakt mit persönlichen Belastungen und Ressourcen bringt. Wir bitten Interessent_innen deshalb, sich nur anzumelden, wenn sie zum Zeitpunkt des Seminares keine außergewöhnlichen psychischen Belastungen erleben, die sie nicht selbstverantwortlich handhaben können.
Weitere Informationen über die Referentin finden Sie unter www.malzer-gertz.de.
Dieser Workshop wird in Kooperation mit der Psychosozialen Krebsberatungsstelle durchgeführt.
Die Akkreditierung bei der Psychotherapeutenkammer Schleswig-Holstein wird beantragt.

Status: Plätze frei

Kursnr.: 192-G702

Beginn: Fr., 20.09.2019, 13:45 - 18:00 Uhr

Dauer: 1 Termine

Kursort: Lerchenstraße 22, L-Raum

Gebühr: 60,00 €

L-Raum (Vorderhaus)
Lerchenstr. 22
24103 Kiel

Datum
20.09.2019
Uhrzeit
13:45 - 18:00 Uhr
Ort
Lerchenstraße 22, L-Raum


Qualifikationen: Fachärztin für Psychotherapeutische Medizin , Systemische Therapeutin , Coach*in , Supvervisorin (SG, DSGF) , Certified MSC-Teacher (CMSC, nach Gerner & Neff)


Kurse





Zukunftswerkstatt e.V. Kiel

Lerchenstr. 22, 24103 Kiel

Tel. 04 31 .66 52 47
Fax. 04 31 . 6 10 98
E-Mail: info@zukunftswerkstatt-kiel.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 09:00 bis 13:00 Uhr

Bankverbindung

Evangelische Bank
DE55 5206 0410 0006 4195 42